Möbel,  Trend-Update

Trend-Update 2019 #2: Bauhaus Möbel

Im zweiten Teil unser Trend-Update-Serie beleuchten wir den Bauhaus-Trend. 2019 feiert dieser Einrichtungsstil sein 100stes Jubiläum.  Als eine der berühmtesten Kunstschulen der Moderne galt sie lange Zeit. 14 Jahre existierte sie nur, geschuldet war dies dem zweiten Weltkrieg. Heute erlebt sie eine Renaissance, Bauhaus-Möbel sind moderne Klassiker.

Bauhaus Möbel vs. 70er Retro-Kitsch

Sie kennzeichnen sich durch geometrische Formen, minimalen Materialeinsatz sowie einer Beschränkung aufs Wesentliche. In Zeiten in denen Möbelmessen die Trends der 70er Jahre wieder aufleben lassen, sind Bauhaus-Möbel zwar eher fremd. In den Häusern von Interior- und Kunstliebhabern zählen Sie aber wieder zu den heißesten Trends – Klassiker eben.

Die Geschichte von Bauhaus-Möbeln

In den 20ern Jahren nach dem ersten Weltkrieg stellten Bauhaus-Möbel eine willkommene Abwechslung zu schweren, dunklen Holzmöbeln dar. Die Möbel der 10er Jahre waren gerade, kantig und mit Streben verbunden. Bauhaus Stühle stehen jedoch für ein optische Leichtigkeit, die im krassen Gegensatz zu dieser Zeit stehen. In dieser Zeit wollte man die Gesellschaft positiv verändern.

Bauhaus Möbel

Funktional, futuristisch und einfach

Funktional und schnörkelos sollten Sie sein. Walter Gropius, der Erfinder des Bauhausstils war widerspenstig. Traditionelle Baukunst bezeichnete er zu Lebzeiten als „Salonkunst“. Futuristisch und einfach wollte er bauen und einrichten. Denn desto einfacher ein Entwurf designt ist, desto günstiger kann er produziert werden. Heute sind Bauhaus-Möbel teure Einzelstücke für Liebhaber.

Mehr zu Bauhaus-Möbeln bei TREND4ROOMS.

Eine weitere Auswahl an Bauhaus Möbeln mit ausführlicher Beschreibung finden Sie auf der Seite Designklassikermöbel.